Archiv für Mai 2010

Wir wählen die Straße!

Aufruf der Bonner Jugendbewegung zum Bildungsstreik am 9.6

Unser Bildungssystem steht schon seit vielen Jahren in starker Kritik.

Doch obwohl diese von einer breiten gesellschaftlichen Masse geäußert wird, findet sie bei der Politik kaum Gehör. Durch Scheinreformen soll der Eindruck entstehen, es werde auf die kritischen Reformen eingegangen. Doch stattdessen hat sich nichts verändert!
Immer noch haben Kitas, Schulen und Universitäten das einzige Ziel, uns möglichst schnell und rentabel zu stumpfsinnigen Arbeitsmaschinen zu machen. Immer noch wird ein Bildungssystem aufrecht erhalten, das Chancen zerstört statt zu schaffen, das von wirtschaftlichen Interessen dominiert wird und das Ungerechtigkeiten verfestigt statt sie auszugleichen.

Deswegen fordern wir:

  • Eine Schule für alle!
  • Studiengebühren abschaffen in Kombination mit Ausgleichzahlungen!
  • Bildung unabhängig von wirtschaftlichen Interessen!
  • Überwindung des BA/MA-Systems!
  • Kostenlose Bildung von Kita, bis ans Lebensende!
  • Ausreichend Ausbildungsplätze mit Übernahmegarantie!
  • Abschaffung der (Kopf-)Noten! Abschaffung des Numerus Clausus!
  • Rücknahme der Schulzeitverkürzung (G8) und der zentralen Prüfungen!
  • Erweiterte Fächervielfalt! Freie Fächerwahl entsprechend den individuellen Lerninteressen!
  • Kleine Kurse und kleine Klassen!
  • Mehr Sozial-, Sonderpädagog_innen und Psycholog_innen an Schulen!
  • Allgemeinpolitische Mitbestimmung für alle Schüler_innen, Auszubildenden und Studierenden!
  • Für uns bedeutet Bildung die Entwicklung einer eigenen Persönlichkeit und die Fähigkeit, sich selbst und die Umwelt kritisch zu begreifen. Bildung dient der Selbstentfaltung und darf nicht für wirtschaftliche Interessen zweckentfremdet werden. Das Bildungssystem muss von verwertungsorientierter Ausbildung abgewendet und zu einem kreativen und flexiblen, am Menschen orientierten System umgestaltet werden. Auch dürfen wir uns keine falschen Hoffnungen machen, dass sich nach dieser Wahl wirklich etwas ändert. Die etablierten Parteien (egal ob grün, gelb, rot oder schwarz) winken Forderungen nach wirklichen Alternativen mit Hinweis auf angebliche Nicht-Realisierbarkeit vom Tisch und wollen uns dabei noch vorgaukeln, sie würden sich für uns einsetzen und etwas verändern. Doch wirkliche Veränderungen kann nur der Druck aus Bevölkerung in Schule, Uni, Betrieb und auf der Straße bringen. Darum rufen wir alle SchülerInnen, Studenten, Azubis, Lehrkräfte, Jugendliche, Angestellte und Erwerbslose auf, sich gemeinsam am Bildungsstreik am 9.6 zu beteiligen.

    Ein ganz anderes Leben und Lernen ist möglich – und nötiger denn je!

    Bildungsstreik am 9.6

    Wir wählen die Straße!

    Am 9.6 werden weiter Aktionen im Rehmen des bundesweiten Bildungsstreik stattfinden.
    Im Bildungssystem hat sich, trotz großem Protest, bisher kaum etwas geändert. Darum rufen wir alle Schüler(innen), Studenten, Azubis, Lehrkräfte, Jugendliche, Angestellte und Erwerbslose auf, sich gemeinsam am Bildungsstreik am 9.6 zu beteiligen.

    Ein ganz anderes Leben und Lernen ist möglich – und nötiger denn je!

    Weitere Infos Folgen.

    www.Bildungsstreik-Bonn.de

    ---------------------------------------------------------------

    Wir Fordern:

    1. Kostenlose Bildung für alle!
    2. Weg mit dem Hochschulrat! Mehr Mitbestimmung für Studierende!
    3. Abschaffung des verschulten Bachelor-Master-System an Hochschulen!
    4. Mehr LehrerInnen, kleinere Klassen!
    5. Beendet den Einfluss der Wirtschaft auf die Schulen!
    6. Gegen Schulzeitverkürzung wie das Abitur in 12 Jahren (G8)!
    7. Eine Schule für alle – Weg mit Selektion. Für individuelle Förderung!
    8. Schluss mit Repression gegen SchülerInnen!
    9. Demokratisierung des Bildungssystems – mehr Mitbestimmung!
    10. Komplette(!) Abschaffung der Kopfnoten!
    11. Weg mit sämtlichen zentralen Abschlussprüfungen und Vergleichsarbeiten!
    12. Kostenloses und gesundes Mittagessen an allen weiterführenden
    Schulen für alle Schüler!

    KLIMAWELLE – Aktion für Klimaverantwortung und Klimagerechtigkeit

    Vom 31. Mai bis 12. Juni tagt in Bonn die nächste Zwischenkonferenz der Klimarahmenkonvention der UN. Da wie bisher wohl nur falsche Lösungen und der inszenierte Aktivismus der führenden Industrienationen das Bild bestimmen wird, organisieren wir ihm Bündnis „KLIMAWELLE – Aktion für Klimaverantwortung und Klimagerechtigkeit“ ein Camp, die Demo und weitere Direkte Aktionen im Zuge der Klimaproteste vom 29. Mai bis 06. Juni in Bonn, um unseren Protest auf die Straße zu bringen. Am 5.Mai wird es dazu eine Großdemo in der Bonner Innenstadt geben.

    -----------------------------------------------

    Hier der offizielle Aufruf des Bündnis‘ „Klimawelle“:
    (mehr…)

    Achtung! Gefahr von rechts

    Pro-NRW entgegentreten!

    Wir rufen auf:
    Keine Stimme den RassistInnen! Unser Bonn soll weltoffen und multikulturell sein. Friedlich und solidarisch. Wir wollen Religionsfreiheit und gleiche Rechte für Alle.
    Für Rassismus und Fremdenfeindlichkeit darf es hier in NRW keinen Platz geben, weder im Landtag, noch auf der Straße. (mehr…)


    Zuletzt geschrieben

    RSS

    Archive

    Kategorien



    Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: